Eventbeschreibung:

Dieser Technologietag zeigt, wie einfach die Erstellung und Analyse physikalischer Modelle mit den richtigen Werkzeugen realisiert werden kann. MapleSoft stellt am Beispiel der bahnbrechenden Software MapleSim vor, wie effizient diese Technologie in der Produktentwicklung eingesetzt werden und wertvolle Informationen zum Systemverhalten liefern kann. Es wird kein mathematisches Expertenwissen vorausgesetzt. Schon das Wissen um die Struktur reicht aus, um ein Modell zu erstellen. Aufgrund der sehr schnellen Algorithmen lassen sich heute selbst komplexe Modelle sehr leicht beherrschen. Einzigartig ist, dass die Modelle extrem einfach mit empirischen Daten oder eigenen Komponenten erweitert werden können. Darüber hinaus führen die Experten von ISKO engineers in moderne Optimierungsmethoden ein und zeigen an konkreten Beispielen, wie einfach die physikalischen Modelle hinsichtlich ihrer Eigenschaften optimiert werden können.

RegisterDatum und Zeit: Donnerstag den 21. Juni 2012 von 13 bis 17 Uhr (Berlin, GMT +1)

Ort: ISKO engineers AG, Taunusstraße 42, 80807 München, Germany






Agenda:


12:00 Empfang mit Snacks

13:00
Begrüßung

13:10
Einführung in die physikalische Modellbildung mit MapleSim

o Erlernbarkeit - Das physikalisch korrekte Modell ohne Formeln
o Erweiterbarkeit - Eigene Komponenten erstellen
o Komplexere Modelle und numerische Stabilität - Extrem schnelle Modelle für SIL/HIL
o Royalty-freier Code - Zu Simulink, dSpace, National Instruments oder als C-Code mit Solver
o Anzeigen aller Gleichungen
o Modelica-Anbindung
o Umfangreiche Analyse-Tools: Optimierung mit Optimus, Monte Carlo, Sensitivitätsanalyse, etc.

13:40 Antriebsstrang

Hier wird nicht nur der intuitive schnelle Modellaufbau gezeigt. Vor allem wird hier deutlich, wie einfach nichtlineare Komponente wie z.B. Reibung oder 3D-Dämpfungselemente in das Modell eingebaut werden können

13:50 Chassis

Komplexe Modelle laufen dank des extrem schnellen Codes immer noch in Echtzeit ab. chassis-Modelle zeigen das Fahrverhalten mit und ohne ESP, oder Vergleichen die Effizienz von verschiedenen Bremssystemen.

14:00 Batterie-Modelle

Exakte Batteriemodelle werden hier in der physikalischen und chemischen Struktur berechnet und mit empirischen Daten verglichen. Dabei werden die chemischen Prozesse mit partiellen Differentialgleichungen beschrieben. Die sehr genauen Modelle sind trozdem noch schnell genug, um in einem Echtzeit-Fahrzeugmodell eingesetzt zu werden. Validierung mit empirischen Daten, Anpassung an die Spezifikationen der Hersteller.

14:10 EH-Vehicle

Die neuen EH-Vehicle-Komponenten. Kombinieren Sie Mechanik, Elektrik, Hydraulik mit Controllern in einem Modell.

14:20 Robotik

Exaktes Modell: 10 Freiheitsgrade und trotzdem noch schnell genug, das geht. MapleSim macht es außerdem möglich, die Bewegungskurve zu berechnen. Inverse Kinematik Gleichung automatisch erstellen und gleich mit Controllern testen.

14:30 Pause

15:00 Aufbau einer einfachen Windkraftanlage

15:10 Neue Power Elektronik Bibliothek

Jede diskrete Schaltung starker Ströme verlangsamt die Simulation. MapleSim bietet eine Lösung. Neue Komponenten werden in schnelle Modelle umgesetzt: MOSFET, Dioden, Thyristoren, Inverter, GTO, DC-Motoren Permanent-Magnet oder Asynchron Motor.

15:20 MapleSim in der Automatisierung

CNC-Tisch-Modellerstellung in 1h. Darstellung der Kräfte und Beschleunigungen. Dieses Beispiel zeigt noch einmal, wie einfach die Modellerstellung ist.

15:30 Prozessautomatisierung und Designoptimierung mit Optimus

16:00
Optimierung physikalischer Modelle mit MapleSim und Optimus

16:30 Diskussion

17:00 Get together und Ende

Register